Auswertung der Fragebögen zum Schulbesuch

26.11.2017 19:45 von Daniel

Das Aufklärungsprojekt München evaluiert den Erfolg bei Schulbesuchen anhand von anonymen Fragebögen. Im Anschluss an die meisten Schulbesuche können die Schüler_innen ein anonymes Feedback zum Schulbesuch und zum Thema LSBT* geben.

Für das Schuljahr 2015/16 wurden von den besuchten Schulen (Gymnasien, Mittel-, Real- und Berufsschulen) 1642 Fragebögen ausgewertet, was 52% der teilgenommenen Gesamtschülerzahl entspricht. 28% der Schüler_Innen, die ein Feedback abgegeben hatten, war 14 Jahre und jünger; 47% zwischen 15 und 16 Jahre; 25% waren älter als 16 Jahre.

In fast jedem fünften Fragebogen wurde angegeben, dass Vorbehalte gegenüber LSBT* bestehen, wobei an Gymnasien seltener Vorbehalte als an anderen Schultypen angegeben wurden. Diese Vorbehalte werden besonders häufig in der Gruppe der pubertierenden oder älteren Jugendlichen vermerkt.
Von den Jugendlichen, die angegeben hatten, schon vor dem Schulbesuch keine Vorurteile gegen LSBT* zu haben, gefiel 86% der Schulbesuch. Von der Gruppe, der Schüler_Innen mit Vorbehalte gegenüber LSBT* gefiel 62% unser Besuch.

Bemerkenswert ist, dass 64% der Schüler_Innen angaben, dass der Schulbesuch des Aufklärungsprojekts München bei ihnen Vorurteile abgebaut hat.

Die Ergebnisse zeigen, wie wichtig unsere ehrenamtliche Arbeit ist. Vorurteile gegenüber LSBTIQA* werden durch unsere Methoden und unseren biografischen Ansatz abgebaut bzw. können minimiert werden.

Basis: Alle Schüler*innen Statement: Schon vor der Veranstaltung bin ich offen mit lesbischen, schwulen, bisexuellen oder transidenten Menschen umgegangen und hatte keine Vorurteile. Antwortkategorien: 6-stufige Skala
Basis: Schüler*innen mit Vorbehalten gegenüber LSBT Statement: Mir hat die Veranstaltung sehr gut gefallen. Antwortkategorien: 6-stufige Likert-Skala („trifft voll und ganz zu“ bis „trifft überhaupt nicht zu“)
Basis: Alle Schüler*innen Statement: Ich habe jetzt weniger Vorurteile gegenüber lesbischen, schwulen, bisexuellen oder transidenten Menschen. Antwortkategorien: 6-stufige Skala („trifft voll und ganz zu“ bis „trifft überhaupt nicht zu“)
Basis: Schüler*innen mit Vorbehalten gegenüber LSBT Statement: Ich habe jetzt weniger Vorurteile gegenüber lesbischen, schwulen, bisexuellen oder transidenten Menschen. Antwortkategorien: 6-stufige Skala

Zurück